Die Entwicklung des Crowdinvestingmarktes, 2016-2017, in Deutschland

19.03.2018

Vor gut einem Jahr haben wir in einem Blogeintrag die Entwicklung des Crowdinvestingmarktes in Deutschland beleuchtet. Zu dieser Zeit war ein starkes Wachstum um den kompletten Markt zu erkennen. Schauen wir uns die Daten doch noch einmal an:  

Rückblick

Quelle: Marktreport 2016; www.crowdfunding.de Ende 2016 konnten mit Crowdinvesting bereits ca. 63,8 Mio. € in Deutschland gesammelt werden. Den größten Anteil, mit 63,1%, machte damals  das Crowdinvesting für Immobilien in Deutschland aus.

Doch wie hat sich dieser Markt innerhalb eines Jahres entwickelt?

Quelle: Marktreport 2017; www.crowdfunding.de Im Jahr 2017 konnten bereits nahezu 200 Mio. € an Kapital in Deutschland, via Crowdinvesting, gesammelt werden. Das bedeutet einen Anstieg von ca. 213% zum Vorjahr. Gucken wir uns erneut den Immobiliensektor an, so stellen wir fest, dass ca. 65% des investierten Kapitals in 2017, in Immobilienprojekte geflossen sind. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Anstieg des Gesamtvolumens um ca. 221%. Crowdinvesting in Deutschland erfreute sich also auch 2017 einer stark zunehmenden Beliebtheit.

Prognose für das Jahr 2018

Es stellt sich nun die Frage, ob Crowdinvesting auch 2018 noch weiter an Beliebtheit gewinnt. Setzen wir den Januar 2018 ins Verhältnis zum Januar 2017, so ist im Gesamtvolumen ein Anstieg um ca. 37%, von 11,7 Mio. € (01.2017) auf 16 Mio. € (01.2018), zu verzeichnen. Auch die Begeisterung für das Teilsegment Immobilien bleibt weiterhin unverändert. So sind im Januar dieses Jahres ca. 64% der investierten Mittel in Immobilienprojekte geflossen. Quelle: Monatsreport Januar 2018; www.crowdfunding.de Die Chancen stehen also auch dieses Jahr gut, dass der Crowdinvestingmarkt in Deutschland auch 2018 weiter wächst. Fraglich bleibt, ob das Tempo des Wachstums beibehalten werden kann.